Berghilfe - Förderung der Unternehmen in Bergregionen mit 50% Vergünstigung

Klein- und Kleinstunternehmen können von 50% Vergünstigung profitieren, wenn Sie Ihre Mitarbeitenden digital weiterbilden. Dies wird ermöglicht durch den Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB und die Stiftung Schweizer Berghilfe.

Die Kriterien zusammengefasst:

Die 50%-Vergünstigung für Weiterbildungen im Bereich der Digitalisierung können bezogen werden, falls die folgenden Kriterien zutreffen:

  • Ihr Unternehmen liegt im Berggebiet (gemäss den durch den Bund definierten Bergzonen).
  • Ihr Unternehmen verfügt über weniger als 50 Vollzeitäquivalente und ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen.
  • Die Schweizer Berghilfe übernimmt 50% der Kurskosten, max. 5’000 Franken pro Person und Jahr.
    Dieses Angebot ist nicht kumulierbar mit anderen öffentlichen oder privaten Angeboten und Förderungen, welche mind. 50% der Kurskosten finanzieren (z.B. von gemeinnützigen Institutionen, Organisationen oder dem Schweizer Bund). Beiträge vom Arbeitgeber sind davon nicht betroffen.

Wie kann ich die Förderung beantragen?

  1. Machen Sie den Berghilfe-Check weiter unten auf dieser Seite.
  2. Wählen Sie Ihren gewünschten Kurs aus oder entdecken Sie unsere förderberechtigte Kurse.
  3. Melden Sie sich für den Kurs an und beantworten Sie die zusätzlichen Fragen.
  4. Sie erhalten von uns die Kursrechnung über 50% der Kursgebühr, die andere Hälfte wird von der Schweizer Berghilfe übernommen.

Ihre Anmeldedaten werden ebenfalls an den SVEB und die Schweizerische Berghilfe übermittelt.

Berghilfe-Check

Weiterbildung Digitalisierung in Bergregionen mit drei Beispielen